Petsche, Hans-Joachim (Hrsg.)

Topoi der Rationalität. Technizität – Medialität – Kulturalität. Beiträge der internationalen Tagung 26.–28. September 2008 in Potsdam


 

 

 

[= e-Culture, Band 15], 2010, 228 S., ISBN 978-3-89626-877-8, 26,80 EUR
 

   => Lieferanfrage

Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlages

 

Zum Buch

 

Die Vielfalt der in der Literatur diskutierten Rationalitätskonzepte – Zweck-Mittel-Rationalität, praktische Rationalität, instrumentelle Rationalität, funktionale Rationalität, prospektive Rationalität, normative und empirische Rationalität, deskriptive und konstruktive Rationalität, Verstandes- und Vernunftsrationalität … – legt die Vermutung nahe, dass das sich abzeichnende plurale Universum (James) der Rationalitäten nicht unter einen Begriff gebracht werden kann, dass synchron wie diachron statt eines Baumes eine Karte (Deleuze/Guattari), statt einer Karte eine Topologie (Serres) die angemessene Beschreibung für die Vielfalt “rationaler” Wirklichkeitszugänge wäre, und dass eine Rationalität, die auf das innigste mit dem Leben verwoben ist (Whitehead), nicht folgenlos und unberührt bleiben kann von Globalisierung, Medialisierung und sich beschleunigender Technologieentwicklung.
Der vorliegende Sammelband, der Ergebnisse einer internationalen interdisziplinären Tagung präsentiert, geht dieser Vermutung in vier Themenbereichen nach:
- Rationalitätskonzepte im Widerstreit: Theoretische Ansätze und historische Diskurse;
- Rationalität – Technizität – Wissenschaftlichkeit: Herausforderungen des wissenschaftlich-technischen Fortschritts;
- Rationalität und Medialität: Die neue Welt der Neuen Medien;
- Rationalität und Kulturalität: Glokalisierung, Medialisierung und der Wandel kultureller Praxen.

 

 

 

Inhalt


Editorial der Herausgeber der Reihe 7

Einführung 9
Hans-Joachim Petsche

1 Rationalitätskonzepte im Widerstreit:
Theoretische Ansätze und historische Diskurse 19


Topoi der Rationalität –Umrisse eines Forschungsfeldes 21
Hans-Joachim Petsche

Erkenne dich selbst! Zum Wesen und Wert von Denken
in Aufklärung und Romantik 41
Siegfried Wollgast

Mit Leidenschaft und Vernunft … – E. T. A. Hoffmanns “Der Sandmann”
aus Sicht von Habermas’ Diskurstheorie 63
Mundo Yang

Plurale Wirklichkeitskonstruktionen als Eckwerte von Dissens und Konsens 73
Andreas Metzner-Szigeth

2 Rationalität – Technizität – Wissenschaftlichkeit:
Herausforderungen des wissenschaftlich-technischen Fortschritts 89


Die Struktur und die Grenzen der Rationalität des Risikos
in der heutigen Technik 91
Andrzej Kiepas

Wissenschaft und Technik in Heideggers “Die Zeit des Weltbildes” 103
Nicanor Ursua, Angela Luzia Miranda

Laboratory of Art: Aesthetisation of Science 111
Mariola Sułkowska-Janowska

Physik und Ästhetik. Oder: Über die Grenzen von Rationalität und
Logik beim Lernen und Verstehen von Physik 117
Helmut F. Mikelskis


3 Rationalität und Medialität: Die neue Welt der Neuen Medien 129

Topoi of Discourse on New Media 131
Magdalena Wołek

Von Rationalität und Prozeduralität zur Medialität
in der Internetkommunikation 143
Urszula Żydek-Bednarczuk

Selbstbestimmtes Leben in einem Netzwerk?! 155
Irene Krebs

E-Learning: Fortschritt oder Hemmnis für die Rationalitätsentwicklung? 161
Gerhard Zecha

4 Rationalität und Kulturalität: Glokalisierung, Medialisierung und der Wandel kultureller Praxen 171

‘Apparative Macht’ und ‘kommunikative Macht’ als Rationalitätsfolien
der Politischen Kultur im ‘technischen Zeitalter’ – Medialisierung und Medialität
herrschaftsbezogener Interaktionen im Lichte Kritischer Demokratietheorie 173
Bernhard Claußen

Über partikulare Rationalität 191
Tadeusz Miczka

Ethik in einer multikulturellen Gesellschaft 199
Heinrich Ganthaler

Praktische Rationalität als Voraussetzung eines guten Lebens 209
Pavel Fobel, Daniela Fobelova


Abstracts 219

Autorinnen und Autoren 227