Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlages       http://besucherzaehler-counter.de     seit 13.01.2016

 

Norbert Grohs


Menschen, Leben und Geschichten

in Gedanken und Gedichten

 

 

 

 
lieferbar

2021, 255 S., ISBN 978-3-86465-160-1, 14,80 EUR

=> BBestellanfrage beim Verlag

 

Zum Buch

 

Dieses Buch stellt eine Zäsur in der gedankenlyrischen Arbeit dar, wie sie Norbert Grohs mit dem 2019 erschienenen Band „Unterwegs zu Schatzinseln. Poesie und Philosophie“ begann und 2020 mit „Dichtend gedacht und um die Ecke gelacht“ fortsetzte. Angesichts der inneren Einheit der drei selbstständigen Bücher liegt nunmehr seine im Rahmen von Dichtung geplante Trilogie über den Menschen als Individuum und Gattungswesen vor. Der Autor unterstützt die Lesenden weiterhin und abrundend in den thematisch zusammengehörenden Möglichkeiten, ihre Schätze zu finden und anzueignen. Schätze, die unauflöslich mit dem Sich-selbst-Erkennen im Maßstab von Zeiten, Räumen und Zeitgeist verbunden sind. Norbert Grohs lag und liegt daran, den Menschen in unterschiedlichen Bezügen und aus ganz verschiedenen und auch gegensätzlichen Perspektiven und zugleich in seiner vielschichtigen Bedingtheit und Bestimmtheit dichtend zu denken.
Demgemäß möchte er mit „Menschen, Leben und Geschichten in Gedanken und Gedichten“ den Leserinnen und Lesern also weitere und auch komplettierende Angebote nachdenklichen, unterhaltsamen und praktisch-eingrei-
fenden Zuschnitts offerieren. In der Akzentuierung dürfte das Allzumenschliche der „Krone der Schöpfung“ noch stärker hervortreten. Das Buch enthält auch einen einordnenden Essay zur Gesamtthematik der Trilogie.



Spezielle Traumdeutung

Wer aus Träumen nicht erwacht, ist ein Phantast.
Kein Realist ist, wer das Träumen gar verpasst.

Bist du mit Träumen nicht im sicheren Hafen,
magst du darüber ruhig noch mal schlafen.

Beim Wunschtraum ist so manches auf Sand gebaut,
was dir Morpheus morgens aus den Augen raubt.

Doch mit Träumen, die dich besonders beglücken,
kannst du auch Albträumen zu Leibe rücken.

Damit aber große Talente erwachen,
darfst du keineswegs kühne Träume verschlafen.

Auch Bau von Luftschlössern kann durchaus sich lohnen.
Du solltest hingegen in ihnen nicht wohnen.

Um etwas Schlimmes aus der Welt zu räumen,
ist es gut, wenn viele gemeinsam träumen.

Warum war niemals alle Hoffnung begraben?
Weil Menschen zu träumen nicht aufgehört haben.