Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlages
 

Banse, Gerhard (Hg.)

 

Disziplinäres und Interdisziplinäres.

Einblicke und Ausblicke.

Festvorträge auf Leibniz-Tagen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin von 1994-2019

 

2020, [= Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Bd. 60], 520 S., zahlr. Abb., ISBN 978-3-86464-211-1, 42,80 EUR

lieferbar

  =>  Bestellanfrage per Mail

  => Order this book by email, click here

Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlage

Zum Inhalt des Buches

Dieser Band enthält Vorträge, die auf oder zu Leibniz-Tagen der Leibniz-Sozietät seit 1994 gehalten wurden. – Der Leibniz-Tag wurde als öffentlicher Festtag der Preußischen Akademie der Wissenschaften mit dem neuen Statut im Jahr 1812 eingeführt. Später setzte sich durch, am Leibniz-Tag einen Festvortrag zu halten, der durch seine Thematik sowohl ein breites wissenschaftliches Spektrum berührt als auch für die Öffentlichkeit von Interesse ist.

Diese Tradition wurde von der Nachfolgeeinrichtung der Preußischen Akademie der Wissenschaften, der Deutschen Akademie der Wissenschaften in Berlin, fortgesetzt. Diese wurde mit der Akademiereform von 1972 zwar in Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW) umbenannt, der Leibniz-Tag als Ehrentag aber blieb. Die Abwicklung der AdW als wissenschaftliche Institution führte 1993 zur Fortführung ihrer Gelehrtengesellschaft auf vereinsrechtlicher Basis in Form der Leibniz-Sozietät (seit 2007 „Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin“). Damit blieb auch der Leibniz-Tag erhalten. Er findet traditionell an dem Donnerstag statt, der dem 1. Juli am nächsten steht. Anlässlich des Geburtstages ihres Namenspatrons werden vor der Öffentlichkeit ein Bericht über Tätigkeit der Leibniz-Sozietät während der vergangenen Sitzungsperiode gegeben, verstorbene Mitglieder gewürdigt, neue Mitglieder vorgestellt – und: ein Festvortrag gehalten.

Mit dem vorliegenden Band der „Abhandlungen“ werden die Texte dieser Festvorträge aus mehr als 25 Jahren erstmalig gemeinsam publiziert. Eine beeindruckende inhaltliche Vielfalt. Fachübergreifend und multiperspektivisch werden Ein- und Ausblicke aktueller Forschungen vorgestellt. Behandelt werden Problemstellungen, die Prozesse der (theoretischen) Gewinnung und der (praktischen) Umsetzung einer wachsenden Vielzahl und Vielfalt wissenschaftlicher Erkenntnisse umfassen. Das zielt auf Interdisziplinarität, denn: Wissenschaft interdisziplinär zu befördern und interdisziplinäre Diskussionen auf hohem wissenschaftlichem Niveau zu führen ist vornehmstes Anliegen der Leibniz-Sozietät.

Diese Textsammlung ermöglicht einerseits einen weitergehenden Einblick in das vielfältige Wirken der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, andererseits in den enormen wissenschaftlichen Erkenntniszuwachs, wenn man die Darlegungen in ihrer Entstehungszeit mit dem Heute vergleicht.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 9
Gerhard Banse

Gelehrtengesellschaft und Forschungsgemeinschaft. Zur Organisationsgeschichte der Akademien der Wissenschaften
in Deutschland im 20. Jahrhundert            15
Conrad Grau


Betrachtungen zum Problem akademiespezifischer Forschung             29
Hubert Laitko

Leibniz und das commune bonum             49
Hans Heinz Holz


Akademie – Stadt – Wissenschaft             69
Conrad Grau

Von Mathurin Veyssière de La Croze bis Adolf von Harnack: Mitglieder der Gelehrtensozietät als Leiter der Bibliothek     79
Friedhilde Krause

Die prästabilierte Harmonie, die unsichtbare Hand und die moderne Globalisierung         93
Elmar Altvater

Wege und Irrwege der Menschenartigen     123
Friedhart Klix,Karl Lanius

Theoria cum praxi. Anspruch und Wirklichkeit der Akademie           141
Hubert Laitko

Krise des Wissens? Über Erosionen des Wissens- und Forschungsbegriffs, Wissen als Ware,
Information statt Wissen und drohende Forschungs- und Wissenschaftsverbote                     187
Jürgen Mittelstraß

Chemie und Ästhetik – die Formenvielfalt der Natur als Ausdruck ihrer Kreativität         207
Achim Müller

Selbstorganisation – Entwicklung des Konzeptes und neue Anwendungen              229
Werner Ebeling

Ernährung, Kolitis und Krebsrisiko im Dickdarm                            239
Gisela Jacobasch

Juristenaufklärung über Gerechtigkeit                                         267
Herrmann Klenner

Das Internationale Geophysikalische Jahr 1957 und seine Folgen    325
Helmut Moritz

Daniel Ernst Jablonski und Gottfried Wilhelm Leibniz – Kirchen- und akademiegeschichtliche
Beobachtungen zur Frühaufklärung                                                                                      337
Hartmut Rudolph

Wandel im Weltbild der Physik                                                  355
Karl Lanius

Kunst – Wissenschaft – Technik – Wirtschaft                              373
Hans-Otto Dill

Künstliches Leben – Fluch oder Segen der synthetischen Biologie           385
Sabine Müller

Kompartimentierung und Strukturierung biologischer Zellen            397
Tom Rapoport

Der schwierige Weg einer traditionsreichen Wissenschaftsakademie
ins 21. Jahrhundert – 20 Jahre Leibniz-Sozietät –                               423

Herbert Hörz

Die religiös-sittliche Lehre von Leo Tolstoj                                  445
Abdusalam Abdulkerimovich Guseynov

Individualität als Maß aller Dinge                                               457
Hartmut Hecht

Das Risikoparadox: Risiken im Spanungsfeld statistischer Analyse
und öffentlicher Wahrnehmung                                                   473

Ortwin Renn

Was leistet die Erde und was trägt die Menschheit dazu bei?
Antworten aus der Thermodynamik des Erdsystems                       491
Axel Kleidon

 

Erstveröffentlichungsnachweise                                                  515

Autorinnen und Autoren                                                             519