Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlages

 Torsten Dörflinger

 

"Beata  Teanga i a Labhairt".

 

Eine Studie zur Vitalität des Irischen in der Gaeltacht Donegals

 

im Spannungsfeld zwischen Language Shift und sprachlicher

 

Zukunftssicherung

 

 

 

2019, 655 S., zahlr. Tab., ISBN 978-3-86464-184-8, 54,80 EUR

 

in Vorbereitung

 

=> Vorbestellungsanfrage beim Verlag

 

2

Zurück zur letzten Seite                   Zur Startseite des Verlages
 

zum Buch

 

Der rechtliche Status des Irischen kann leicht zur Annahme verleiten, es handele sich um eine im Gegensatz zu anderen minorisierten Sprachen geradezu privilegierte Sprache: Irisch ist seit fast 100 Jahren offizielle Amtssprache der Republik Irland sowie seit 2007 Amts- und Arbeitssprache der EU, es ist Pflichtfach an sämtlichen irischen Schulen, Radio- und Fernsehkanäle senden auf Irisch und seit der Verabschiedung des Official Languages Act (2003) hat jeder Bürger das Recht, die Verwendung des Irischen im Umgang mit Behörden einzufordern. Eine genauere Betrachtung der Situation ergibt jedoch ein anderes Bild: Die Zahl derer, die regelmäßig Irisch sprechen, ist seit Jahrzehnten rückläufig, die Gaeltacht-Gebiete sind wirtschaftlich und demographisch im Niedergang und es steht zu befürchten, dass der Language Shift zum Englischen unaufhaltsam voranschreitet.

Basierend auf einer breit angelegten empirischen Untersuchung beschreibt dieses Buch die Vitalität des Irischen am Beispiel der Gael­tacht Donegals und zeigt dabei auf, welche Möglichkeiten und Grenzen für eine Sprachpolitik „von unten“ bei der Zukunftssicherung minorisierter Sprachen bestehen.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

Vorwort                                                                                     11

 

Kapitel 1: Einleitung                                                                   15

 

Kapitel 2:  Hundert Jahre irische Sprachpolitik 1916-2016:

            Zwischen Revival und Survival?                                        23

2.1        Sprachpolitische Prämissen und Positionsbestimmungen       26

            Language Planning                                                         27

            Language Policy                                                            30

            Schlussfolgerung                                                           38

2.2       Vom Gaelic Revival zum Easter Rising: Historische

            Vorbemerkungen                                                           41

2.2.1    Frühe Organisationen zum Erhalt der irischen Sprache         43

2.2.2    Gründung, Aufbau und Zielsetzung der Gaelic League          48

2.2.3    Die Gaelic League zwischen 1893 und 1908                       53

2.2.4    Die Radikalisierung des irischen Nationalismus                   58

2.2.5    Die Gaelic League nach 1916 und ihr Vermächtnis               63

2.3       „To revive the ancient life of Ireland“ – Die irische

            Unabhängigkeit und die Institutionalisierung der

            Sprachenfrage                                                               67

2.3.1    Unabhängigkeitskrieg und Staatsgründung                         69

2.3.2    Teilung des Landes, Bürgerkrieg und Konsolidierung            72

2.3.3    Erste Ansätze nationaler Sprachpolitik                               77

2.3.4    Sprachstandardisierung und Wortschatzerweiterung             86

2.4       „Tobar fíor-ghlan na Gaeilge“ – Die Festlegung der

            Gaeltacht-Gebiete                                                          94

2.4.1    Die Coimisiún na Gaeltachta 1925                                     96

2.4.2    Ökonomische und soziale Probleme irischsprachiger

            Gebiete                                                                       102

2.4.3    Die Neugliederung der Gaeltacht 1956                              108

2.5       „The popular schools can restore our native language“ –     

            Die Rolle des Irischen im Schulsystem                              122

2.5.1    Irisch im Schulsystem nach der Unabhängigkeit                  124

2.5.2    Veränderungen im Bildungswesen nach 1960                      134

2.5.3    Die Gaelscoileanna-Bewegung                                          140

2.6       „The Gaeltacht is on the verge of collapse“ –  Die

            Gaeltacht zwischen Zerfall und Zukunftssicherung               151

2.6.1    Sprachpolitik zwischen Sprachaktivismus und Minori-

            sierung                                                                         152

2.6.2    Sprachliche Trends in der Gaeltacht zwischen 1970 und

            1996                                                                            157

2.6.3    Die Gaeltacht Commission (2000-2002)                             163

2.6.4    Die Comprehensive Linguistic Study                                  168

2.6.5    Herausforderungen für die Zukunft des Irischen in der

            Gaeltacht                                                                     179

 

Kapitel 3: Sprachliche Vitalität und Irisch                                      189

3.1       Sprachvitalität                                                                190

3.1.1    Ethnolinguistische Vitalität nach Giles, Bourhis und Taylor    193

3.1.2    Joshua Fishman: Reversing Language Shift                         200

3.1.3    UNESCO: Language Vitality and Endangerment                   208

3.1.4    John Edwards: Towards a typology of minority-language

            settings                                                                        213

3.1.5    Seosamh Mac Donnacha: Integrated Language Planning

            Model                                                                           216

3.2       Sprachvitalität in Irland – Kontributionen und Perspek-

            tiven aus nationaler Forschung                                        222

3.2.1    Census of Population                                                      224

3.2.2    Sprachattitüden in Irland: Die CILAR-Umfragen 1973,

            1983 und 1993                                                              229

3.2.3    Sprachvitalität und intergenerationelle Weitergabe:

            Scéim Labhairt na Gaeilge                                              234

3.2.4    Sprachvitalität in Gaeltacht-Schulen                                 237

3.2.5    Attitüden und Sprachgebrauch: Perspektiven im

            21. Jahrhundert                                                            241

3.2.6    Lokale Gaeltacht-Untersuchungen                                    244

3.2.7    Synthese und abschließende Bemerkungen                        250

3.3 Schlussfolgerung und Fragestellung                                       253

 

Kapitel 4: Forschungsdesign und Methodologie                              263

4.1       Vorbereitung und Einsatz einer Mixed-Methods-Studie         264

4.2       Operationalisierung von Kernkonzepten                             270

4.3       Entwicklung des Fragebogens                                           276

4.4       Auswahl des Samples und der Befragungsorte                    296

4.5       Vorbereitung und Ablauf der Studie                                   299

4.6       Analytische Ansätze                                                        306

4.7       Methodologische Reflexionen                                            310

 

Kapitel 5: Politische und sprachliche Vorbemerkungen

           zur Grafschaft Donegal                                                    317

5.1      Die politisch-demographische Situation der Grafschaft

           Donegal                                                                        318

5.2      Die irische Sprache in Donegal                                          323

5.3      Die Gaeltachtaí Donegals                                                338

5.3.1   Na Rosa, Gaoth Dobhair und Cloch Cheann Fhaola               342

5.3.2   Fánaid, Ros Goill und An Tearmann                        354

5.3.3   Tír Chonnail Láir                                                             362

5.3.4   Gleann Cholm Cille, Teileann und Cill Charthaigh                370

5.3.5   Zusammenfassung und Ausblick                                       375

5.4      Der „Language Planning Process“ in Donegal                      382

 

Kapitel 6: Irisch in der Gaeltacht Donegals – Eine empirische

           Untersuchung zu Sprach-gebrauch und Sprachattitüden

           von Kindern und Jugendlichen                                        389

6.1      Soziodemographische Hintergründe der Befragten             389

6.2      Die Vitalität des Irischen in der Gaeltacht Donegals –

           Sprachgebrauch und Sprachattitüden                              396

6.2.1   Sprecher und Sprachverhalten                                        397

6.2.2   Familie                                                                       405

6.2.3   Sprachliches Umfeld                                                     422

6.2.4   Sprachattitüden                                                           447

6.2.5   Zusammenfassung                                                       465

6.3      Die Vitalität des Irischen in der Gaeltacht Donegals:

           Regionale und lokale Spezifika470

6.3.1   Gaeltacht-Gebiete der Kategorie A                                 469

6.3.1.1          Sprecher und Sprachverhalten (Gaeltacht-Kategorie A)        471

6.3.1.2          Familie (Gaeltacht-Kategorie A)                           475

6.3.1.3          Sprachliches Umfeld (Gaeltacht-Kategorie A)         482

6.3.1.4          Sprachattitüden (Gaeltacht-Kategorie A)              505

6.3.2   Gaeltacht-Gebiete der Kategorie B                                511

6.3.2.1          Sprecher und Sprachverhalten (Gaeltacht-Kategorie B)         511

6.3.2.2          Familie (Gaeltacht-Kategorie B)                          515

6.3.2.3          Sprachliches Umfeld (Gaeltacht-Kategorie B)         518

6.3.2.4          Sprachattitüden (Gaeltacht-Kategorie B)               539

6.3.3   Gaeltacht-Gebiete der Kategorie C                                 542

6.3.3.1          Sprecher und Sprachverhalten (Gaeltacht-Kategorie C)         544

6.3.3.2          Familie (Gaeltacht-Kategorie C)                           547

6.3.3.3          Sprachliches Umfeld (Gaeltacht-Kategorie C)         549

6.3.3.4          Sprachattitüden (Gaeltacht-Kategorie C)               569

6.4      Domänenspezifische und domänenübergreifende                 

           Regressionsmodelle                                                    574

6.4.1   Familie                                                                       575

6.4.2   Familienaktivitäten                                                      580

6.4.3   Sprachliches Umfeld: Hobbys und Freizeitveranstal-

           tungen                                                                      582

6.4.4   Sprachliches Umfeld: Interaktion mit Personen(gruppen)    584

6.4.5   Gesamtmodell und Synthese                                          587

6.5      Disussion                                                                    591

 

Kapitel 7: Schlussbetrachtung und Ausblick                                613

 

Literaturverzeichnis                                                                623

 

Über den Autor                                                                      655

 

 

 

Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlages