Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlages



 
Uwe Pfullmann

Durch Wüste und Steppe. Entdeckerlexikon arabische Halbinsel. Biographien und Berichte

 

 

2014, 2. erweiterte Auflage, 650 S., Hardcover, mehr als 250 Abb., Karten, Register, ISBN 978-3-86464-008-7, 69,80 EUR
 

Lieferbar

 

 

Rezensionen

   => Lieferanfrage

 

Zum Buch

Die arabische Welt ist den meisten Europäern weithin unbekannt und mit Klischees behaftet. Dafür gibt es viele Ursachen. Dennoch: Immer wieder haben Forschungs- und Handelsreisende, Entdecker und Abenteurer Vorstöße auf die arabische Halbinsel unternommen und später den Daheimgebliebenen Nachricht gegeben. In den Bibliotheken und Archiven finden sich unzählige Berichte, die in den vergangenen Jahrhunderten zu Papier gebracht wurden. Die meisten sind jedoch vergessen.

Nirgendwo auf der Welt gibt es bis dato eine Übersicht über die Arabien-Reisenden und ihre Werke. Deshalb erschien es an der Zeit, diese Wissenslücke zu schließen.

Dr. Uwe Pfullmann, Diplomarabist, Historiker und inzwischen ausgewiesener Arabien-Spezialist mit zahlreichen Publikationen über diese Region, hat nun das erste Lexikon fertiggestellt, daß sich mit diesem Thema beschäftigt. Auf rund 550 Seiten erwarten den Leser die niedergelegten Erfahrungen und Erlebnisse von mehr als 270 Forschern und Reisenden, die zudem biografisch vorgestellt und gewürdigt, und deren Reisen mit mehr rund 200 historischen Bildern und umfangreichem Kartenmaterial reich illustriert werden.

In einem halben Jahrtausend – vom 14. bis zum 19. Jahrhundert – bereisten diese Menschen den Hedschas mi seinen heiligen Städten Mekka und Medina und durchquerten sie das Hochland im Innern der arabischen Halbinsel. Sie waren im Ost-Jordanland und in al-Hasa, der heutigen Erdölregion am Golf. Sie durchwanderten Maskat und Oman, den Norden und den Süden des Jemen sowie Asir, Syrien und den Irak. Und sie wandelten auf der sagenumwobenen Weihrauchstraße durch eine faszinierende Landschaft ...

Dieses Lexikon wendet sich sowohl an den Fachmann als auch an ein aufgeschlossenes, allgemein interessiertes Publikum. Es vermittelt nicht nur Einsichten in arabische Geschichte, Politik und Kultur, sondern, gespiegelt, zugleich auch in europäische Kulturgeschichte.

Für den einen Leser wird vielleicht die Bibliografie der hinterlassenen Werke der vorgestellten Forscher und Reisenden das Wichtigste an diesem Lexikon sein. Für den anderen die mitunter aufregenden Biografien der Autoren. Und für den dritten wird es vielleicht Anregung sein, bei einer seiner nächsten Urlaubsreisen auf den Spuren unserer historischen Reisenden zu wandeln und seine Erlebnisse mit den ihrigen – vor 100, 200 oder auch 500 Jahren – zu vergleichen.

Alles in allem bildet dieses Lexikon eine einmalige kulturhistorische Darstellung, die vermittelt, dass Arabien durchaus das Land der Geschichten aus Tausend und einer Nacht ist – aber zugleich auch viel mehr ...

 

Zum Personenregister des Buches

Zum Ortsregister des Buches