Waldschmidt, Julius

 

Kaiser, Kanzler und Prinzessin. 
Ein Frauenschicksal zwischen Orient und Okzident

 

[= Cognoscere Historias, Bd. 15], 2te Auflage, trafo verlag 2006, 127 S., zahlr. Abb., ISBN 978-3-89626-595-1, 29,80 EUR

 

   => Lieferanfrage

Zurück zur letzten Seite                    Zur Startseite des Verlages

 

Emily Ruete bei Wikipedia

 

Sehr positive Besprechung auch bei AMAZON.de

 

Zur Reihe COGNOSCERE HISTORIAS und zu diesem Band 

 

Nach einer mit dem Wechsel des Verlages bedingten Übergangszeit hat es die Reihe COGNOSCERE HISTORIAS geschafft, wieder mit interessanten und spannend zu lesenden Titeln auf sich aufmerksam zu machen.

Vor nunmehr gut einem Jahrzehnt wurde die Buchreihe COGNOSCERE, die nunmehr COGNOSCERE HISTORIAS heißt, ins Leben gerufen, um der immer noch vorzufindenden Intoleranz und dem Unverständnis gegenüber Angehörigen anderer Völker und Kulturen mit den Mitteln der Wissenschaft zu begegnen. Dahinter stand die Überlegung, mit der Kenntnisvermittlung über den genauen Geschichtsverlauf, vor allem über die Wurzeln von Rassismus und Unterentwicklung, nach Wegen und Möglichkeiten zu suchen, diesen schrecklichen Phänomenen mit intellektuellen Mitteln entgegenzutreten.

Zugleich soll mit den in die Buchreihe aufgenommenen Titeln gezeigt werden, welche vielfältigen kognitiven Interaktionen, direkten Begegnungen und anderen Formen von kulturellen Kontakten es in den vergangenen Jahrhunderten gegeben hat – sei es im kolonialen, missionarischen, wirtschaftlichen oder rein menschlichen Kontext –, die zur Herausbildung eines Bildes vom Anderen führten. Immer wieder wird dabei deutlich, daß vor allem Menschen, die von der einen zur anderen Kultur wechselten, diese Vermittlung – oft eher unbewußt – leisteten. So wie die Prinzessin Salima bint Said, eine Tochter des Herrschers von Sansibar, die das Schicksal nach Deutschland verschlug just zu jener Zeit, als sich das Deutsche Reich anschickte, zur Kolonialmacht zu werden.

Das nun vorliegende Buch behandelt eine in diesem Kontext äußerst wichtige Geschichte, die gleichermaßen die Probleme und Fortschritte beim Kulturkontakt, im konkreten Fall mit stark individuellem Zuschnitt, anschaulich macht. Deshalb haben sich Herausgeber und Verlag entschlossen, dieses Manuskript in die Reihe aufzunehmen, die sonst hauptsächlich historisch wertvollen Originaltexten, häufig mit autobiographischem Charakter, vorbehalten ist.

Julius Waldschmidt hat – und dies ist ein zusätzliches Argument für die Aufnahme des Werkes in die Reihe COGNOSCERE HISTORIAS – die Geschichte der Prinzessin anhand zahlreicher Dokumente aus verschiedenen Archiven und unter Auswertung der autobiographischen Notizen, die im Jahre 1886 unter dem Titel “Lebenserinnerungen einer arabischen Prinzessin” erschienen sind, rekonstruiert. Somit liegt nun ein Buch vor, das einen weiteren wichtigen Beitrag zur Aufklärung über deutsche Kolonialgeschichte leistet – denn die Lebensgeschichte der Heldin des Buches ist eng mit der kolonialen Vergangenheit Deutschlands in Afrika verknüpft.

Im Sommer 1867 verließ die Tochter von Omar Said bin Sultan (1791–1856) ihre Heimat, die Insel Sansibar. Zum Christentum übergetreten, heiratete sie den Hamburger Überseekaufmann Heinrich Ruete und nahm dessen Familiennamen an. Schon nach wenigen Jahren Ehe verwitwet, stand sie mit ihren drei Kindern vor gewaltigen, vorher nicht gekannten Herausforderungen. Ihr weiterer Lebensweg führte sie unter anderem nach Beirut und an verschiedene Orte in Deutschland, dessen Staatsbürgerschaft sie seit 1890 besaß. 1924 verstarb sie in Jena.

Der mit Ostafrika aus eigenem Erleben gut bekannte Julius Waldschmidt hat die Geschichte der Prinzessin Salima bint Said von Sansibar eingehend erforscht und nun – endlich – einem breiten Lesepublikum zugänglich gemacht.

 

Ulrich van der Heyden

Herausgeber der Reihe COGNOSCERE HISTORIAS

Berlin, Dezember 2004

Inhalt

 

Statt eines Vorwortes            7

Sansibar vor und um die Zeit von Sultan Said         11

Ausbruch aus der alten Welt           19

Im Räderwerk der Großen Politik  27

Fährten – Forscher – Faktoreien       37

Vorspiel zu einem Flottenaufmarsch                 45

Reichsinteressen und ein Paar schöne Augen    53

Kapitän Herbig in geheimer Mission   63

Keine Kanonade vor dem Sultanspalast      69

Bibi Salmes letzte Afrika-Safari       81

Ruhelos im Morgenland       87

Das leise Finale eines Lebens      95

Anmerkungen         101

Personenverzeichnis        107                               

Literatur           119

Bildnachweis    121

 

 

ZU DEN REZENSIONEN